Go Back

Neue Option ACC für die Puma 3

Beschreibung

Agrarmaschinenherstellers AVR präsentiert seine neue Puma 3 Option: die All Conditions Control oder einfach ACC

Anstelle des üblichen Vorderbaus kann der Fahrer sich z. B. bei nasse Lehmboden für die All Conditions Control (ACC) entscheiden. Mit diesem Vorderbau haben Sie die Möglichkeit, ohne jeglichen Druck auf die Dämme (Diabolo-artig, denn Diabolos schweben über den Dämmen) zu roden. Das kann unter schwierigen Rodungsbedingungen erwünscht sein. Es bleiben allerdings Diabolos im Vorderbau montiert, um unter trockenen Bedingungen eine gute Aufnahme zu garantieren.

Der Fahrer entscheidet selber ob er mit oder ohne Diabolos rodet, abhängig von den Bedingungen.

Der ACC-Vorbau ist ein breiter Vorderbau mit 8 großen (900 mm) angetriebenen Scheiben. Die Tiefenkontrolle erfolgt über zwei Encoder, die die Bewegung von zwei Schleppfüßen registrieren.

Die Diabolos können weit genug vom Damm weg montiert werden, um einerseits den Damm nicht anzudrücken und andererseits trotzdem die Aufnahme zu unterstützen, die Kruste falls erforderlich zu brechen und als mechanischer Schutz zu fungieren. Die Tiefenregelung über Diabolo erfolgt anhand von Zylindern aus der Fahrerkabine heraus.