Go Back

MultiForce

MultiForce

Soil cultivators

Beschreibung

Die Vorbereitung des Pflanzbettes ist ein entscheidendes Element beim Anbau von Kartoffeln. Die MultiForce ist ein leistungsstarker Frontfräse mit hoher Kapazität, der optional mit einem Sechs-Zinken-System ausgestattet werden kann, das für eine gleichmäßige Krümelung des Bodens sorgt und in großer Tiefe arbeiten kann.
Die MultiForce wird zur Verwendung in Kombination mit einer am Heck montierten Pflanzmaschine vorn am Schlepper angebracht, nach einer leichten Modifikation aber auch als Heckfräse eingesetzt werden. Ziel bei der Entwicklung war es, die Maschine so kompakt wie möglich zu halten und dennoch die Vorteile des großen Rotordurchmessers und der 6-Zinken-Konstruktion als Frontfräse anbieten zu können.

 

Perfekte Pflanzbettvorbereitung = mehr marktfähige Kartoffeln

Praxistests haben gezeigt, dass die Verwendung eines an der Front montierten Frontfräse höhere Erträge, mehr Knollen und eine einheitlichere Größe des Ernteprodukts erbringt. Eine gute Bodenkrümelung sorgt für eine gute Bodentextur in der Reihe, was sich positiv auf den Wasserhaushalt und die Temperatur in der Reihe auswirkt.


Dies hat eine positive Wirkung auf die Knollenbildung und verhindert eine Verformung der Knollen. Zusätzlich konnte die Erntekapazität dank der klutenfreien Furchen gesteigert werden.

Gute Arbeitstiefe, gute Reihenhöhe

Die Menge an loser Erde, die während der Vorbereitung des Pflanzbetts anfällt, entscheidet in hohem Maße über das potenzielle Volumen der Reihen und, was noch wichtiger ist, über die innere Höhe der Reihen (= der Abstand zwischen der Kartoffel und der Oberkante der Reihe).


Mit einem Rotordurchmesser von 750 mm arbeitet die MultiForce in einer größeren Tiefe und benötigt dabei weniger Energie. Dabei kann die Arbeitstiefe leicht über die Tiefenkontrollräder (Spindel) und die V-förmige Spiralrolle eingestellt werden (Stift/Loch-Einstellung).

Stabiler Betrieb, weniger Leistung erforderlich

Die Kraft, die auf den Rotor und den Antrieb wirkt, wird gleichmäßig verteilt, da die Zinken in einer Semi-Helixform von der Mitte nach außen montiert sind. Die schraubenlinienförmige Anordnung von der Mitte zu beiden Seiten verhindert das Auftreten von Querkräften. Dies gewährleistet den stabilen Betrieb des Front-Kultivators.


Die Belastung der Zinken ist zu jeder Zeit gleichmäßig, sodass keine Spitzenbelastungen entstehen. Dies führt zu einem geringeren, erforderlichen Kraftaufwand.

Der Vorteil der Arbeit mit sechs Zinken

Neben dem Modell mit Vier-Zinken-System ist auch ein Modell mit sechs Zinken erhältlich.

  • Mit einem Sechs-Zinken-System, das für die MultiForce erhältlich ist, verringert sich der Kraftaufwand für den Betrieb der Maschine um bis zu 33 %, was einer Kraftstoffeinsparung von 33 % entspricht.
  • Dank der höheren Leistung durch den Einsatz von sechs statt vier Zinken kann die Maschine auch mit einer höheren Geschwindigkeit betrieben werden, was Zeit spart.
  • Durch eine geringere Drehzahl der Rotorwelle haben die Verschleißteile eine längere Lebensdauer.
  • Der Schlepper und das Antriebssystem werden gleichmäßiger belastet.

Zinken bleiben frei

Eines der Geheimnisse hinter dem hervorragenden Betrieb der MultiForce liegt in der federgelagerten Haube. Die Schutzhaube ist mit zwölf Federn befestigt, wodurch sie sich kontinuierlich bewegt.

Diese Vibrationen sorgen dafür, dass weniger Erde an der Haube haften bleibt: Die Maschine verstopft nicht so schnell. Dadurch wird sichergestellt, dass sich die Zinken im verdichteten Boden nicht drehen, wodurch Leistungsverluste und Verschleiß an den Zinken vermieden werden. Bleibt unter Umständen dennoch Erde an der Haube hängen, bleibt der Weg für die Zinken unter der Haube frei, da sich die federgelagerte Haube kontinuierlich an die Zinken annähert. Optional können sogar Zylinder montiert werden, die es dem Fahrer ermöglichen, dies während der Fahrt von der Kabine aus durchzuführen. Dies führt dazu, dass die überschüssige Erde herausgekratzt wird. Dadurch wird weniger Kraft benötigt und die Zinken sind weniger verschleißanfällig.

Flaches Pflanzbett dank des Streichblechs

Die MultiForce ist auch mit einem Streichblech zum Glätten der Furchen erhältlich. Dies verleiht der Maschine eine stabilere Arbeitstiefe.

Rotordrehzahl

Die MultiForce ist serienmäßig mit einem Getriebe mit seitlichem Zahnradantrieb bis 250 PS ausgestattet. Das System mit 6 Zinken macht ein Getriebe überflüssig, denn dieses System ermöglicht einen größeren Zerkrümelungsbereich als die Maschine mit 4 Zinken, die mit einem Getriebe ausgestattet ist, indem einfach einige hundert Umdrehungen pro Minute an der Zapfwelle variiert werden.

Getriebe (optional):

Mit dieser Option kann die Rotordrehzahl noch genauer an die Gegebenheiten angepasst werden. Das Ergebnis zeigt sich in einem feinen Boden und geringerem Kraftstoffverbrauch. Die Geschwindigkeiten hängen vom gewählten Gang im Seitenantriebssystem ab.

   18R    248-295-352 U/Min
   22R    303-360-430 U/Min
   26R    358-425-508 U/Min

 

Zinken

Die Maschine ist standardmäßig mit einem Vollfeldblech mit abnehmbaren, V-förmigen Zinken ausgestattet, welche die Radspuren aufbrechen. Wenn der Schlepper mit Kulturrädern ausgerüstet ist, kann hinter dem Schlepper in unbefahrenen Boden gepflanzt werden. Wenn der Bediener sofort mit dem Anlegen von Reihen beginnt, kann er sicher sein, dass die Saatkartoffel perfekt in der Reihe positioniert wird, in ausreichend zerkrümeltem Boden und ohne Bodenverdichtung unterhalb der Reihe.

Wählen Sie den für Ihren Schlepper/Boden richtigen Antrieb

Die MultiForce ist als 3088-mm-Modell erhältlich.

Specification item Stärken

Specification item Modellen

4x75
Arbeitsbreite (mm) 3.088
Anzahl der Zinken 128 (4 Zinken) / 192 (6 Zinken)
Gewicht (kg) 1.800
Abmessungen (L x B x H in mm) 2741x3324x1421
Erforderliche Leistung kW/PS (min.) 90 kW/120 PS
Specification item Serienmäßige Ausstattung

Specification item Optionen

Medien (1 files)

Soil cultivators