Go Back

Neue Pflanzmaschinen der Serie AVR Ceres zum Pflanzen von 2 bis 4 Reihen

Beschreibung

Alles neu, macht der Frühling, heißt es normalerweise. In 2020 war der Frühling jedoch alles andere als normal. Nichtsdestotrotz tun alle Akteure im Bereich der Landwirtschaft alles in ihrer Macht Stehende, um sicherzustellen, dass sich jeder auf einen stetigen Nahrungsmittelfluss verlassen kann. Auch wir bei AVR tun unser Bestes, und daher konnte der Betrieb auch während der COVID-Krise vollständig aufrechterhalten werden.

In diesem Monat stellen wir nicht weniger als drei neue Pflanzmaschinen vor: die Ceres 200M, Ceres 200H und Ceres 440. Das absolute Highlight der Ceres 440 ist zweifellos das AVR Connect-System, das alle Pflanzinformationen und Remote-Parameter auf einer digitalen Plattform vereint. Erleben Sie das nächste Kapitel in der Geschichte der Präzisionslandwirtschaft von AVR.

Fotos

Werbe-Video

AVR Ceres 440

Die AVR Ceres 440 basiert auf der Ceres 400.

Die Ceres 440 ist eine vierreihige, Anbau-Pflanzmaschine, die sowohl als hydraulische wie auch als mechanische Version erhältlich ist.  Bei der Ceres 440 setzt AVR bewusst auf eine ISOBUS-Steuerung und einen reihenunabhängigen Hydraulikantrieb. Ein breiter Bunker sorgt für eine reibungslose Beladung.


Vorteile

Die Ceres 440 übertrifft ihre kleinere Schwester in jeder Hinsicht:

  • Die Steuerung der Maschine erfolgt über ISOBUS, d. h. der Betriebsbildschirm des GPS-Systems oder des Schleppers kann zur Steuerung der Pflanzmaschine genutzt werden (VT-Funktionalität). Bei Bedarf kann optional ein Bildschirm von AVR geliefert werden.
  • Weitere Funktionen sind die Teilbreitensteuerung (TC-SC) und die variable Pflanzung oder Düngung mit Hilfe von Task-Karten (TC-GEO). Sobald alle Daten in das GPS-System hochgeladen wurden, kümmert sich die AVR Ceres um die gewünschten Dosierungsmengen, die vom GPS-System berechnet und bereitgestellt werden.
  • Bei einer hydraulisch angetriebenen Maschine ist jede Reihe mit einem separaten Hydraulikmotor ausgestattet, was folgende Vorteile bietet:
    • Zuverlässiges, schnelles und wartungsarmes Reihenstoppsystem
    • Reihenunabhängiger Pflanzabstand, d. h. Pflanzen näher in den Fahrgängen sowie in den folgenden Reihen
  • Große gezackte Zudeckscheiben mit einem Durchmesser von 510 mm
  • Die Tiefenkontrollräder können mit einer Spindel eingestellt werden, die von der Außenseite der Maschine aus bedient werden kann. Dies vereinfacht die Bedienung und erhöht die Betriebssicherheit.
  • Weiteres Augenmerk wurde auf die Einstellung des Schüttlers gelegt, wobei leichte Zugänglichkeit und Präzision im Vordergrund standen. Die Intensität des Schüttlers kann optional abhängig von der Neigung automatisch geändert werden.
  • Es sind verschiedene Versionen der Ceres 440 verfügbar: ein fester Bunker mit 1,5 Tonnen Fassungsvermögen oder ein Kippbunker mit einem Fassungsvermögen von 1,9 Tonnen (4x75) mit einem optionalen Dammformblech und/oder Erosionsschutzsatz.
    AVR kann auch eine Pulverisierungseinheit, einen Granulatapplikator und ein Sprühsystem liefern.
  • Optionale Verbindung über AVR Connect


Verwendung von AVR Connect bietet mehr als 16 Vorteile

Die digitale Plattform AVR Connect (bisher bekannt vom Roder AVR Puma 4.0) ist jetzt auch an der Pflanzmaschine Ceres 440 verfügbar. Das bedeutet, dass von nun an Pflanzung und Rodung in der Präzisionslandwirtschaftskette von nun an noch besser aufeinander abgestimmt werden können. Zudem wird AVR weiterhin in diese Technologie investieren und sie weiterentwickeln. Bestehende Funktionen werden erweitert und neue Funktionen hinzugefügt. AVR plant, diese Technologie auch auf andere Maschinentypen anzuwenden.

Dank seiner Algorithmen und Visualisierungen bietet AVR Connect die folgenden Vorteile:

  1. Umfangreiche und benutzerfreundliche Feldverwaltung:
    • Import einer Formdatei, Verknüpfung mit behördlichen Datenbanken (z. B. Grundbuch), Verwendung eigener Zeichnungen, Synchronisation mit Traktorenmarken (z. B. John Deere) usw.
    • Zusätzliche Informationen zur Feldbereitung wie z. B. Sorte, geschnitten/ungeschnitten, Größe, Kartoffelmenge/Tonne usw. Dies kann beispielsweise bei der Führung eines Kultivierungsprotokolls hilfreich sein.
    • Die Aktivitäten werden automatisch mit den geladenen Feldern verknüpft. Der Fahrer muss keine manuellen Aktionen mehr ausführen, um seine Position anzugeben.
    • Die Daten können auch nachträglich mit den richtigen Feldern verknüpft werden.
  2. Maschinenübersicht in Echtzeit
    • Feldübersicht während des Pflanzens (bearbeitet/noch zu bearbeiten)
      • Schätzung der erforderlichen oder verwendete Menge an Pflanzkartoffeln pro Feld oder insgesamt (= Anzahl der Tonnen/bepflanztem Hektar über den Anzahl-/Gewichtsfaktor bei der Felderstellung).
    • Übersicht über die in der aktuellen Saison bepflanzte Hektar-Gesamtzahl
    • Letzte Position und Zeitpunkt der Datenübertragung
    • Angabe, ob die Maschine pflanzt oder nicht
  3. Detaillierte Informationen zum Ausführungsstatus: Übersicht über die Messungen der Pflanzmaschine auf dem Feld (z. B. Pflanzabstand, Fehleranalyse, Geschwindigkeiten, Fahrstatus usw.)
  4. Übersicht in Echtzeit über alle technischen Einstellungen wie Temperatur, Schleppergeschwindigkeiten, Verbrauch usw. (wenn der Schlepper über ISOBUS verbunden ist)
  5. Hektarzähler nach Fahrt, Feld und Gesamtzahl pro Saison (basierend auf den GPS-Daten)
  6. Fernverfolgung von Alarmen, Alarmverlauf und Weiterleitung per SMS und/oder E-Mail
    • Filterung nach Wichtigkeit + Alarmort
  7. Änderung von Optionen aus der Ferne
  8. Detaillierte Fernanalyseoptionen für einen besseren Service
  9. Geofencing-Zonen (virtuelle Abgrenzung/Umfang des physischen Standorts mittels GPS-System) und Alarmierung
  10. Abbildung der Wartezeiten auf dem Feld
  11. Verfolgung der Schlepperinformationen außerhalb der Pflanzzeiten (z. B. Verbrauch, Geschwindigkeit usw.)
  12. Verwaltung externer Benutzer: Der Benutzer kann anderen Zugriff auf seine Plattform gewähren und Daten austauschen.

 

AVR Ceres 200M

Die Ceres 200M ist eine mechanisch angetriebene zweireihige Pflanzmaschine. Das Pflanzsystem basiert auf dem gleichen Prinzip wie die bekannte Ceres-Serie von AVR, wurde jedoch bei dieser Maschine auf seine einfachste Form reduziert. Verfügbare Optionen sind Beleuchtung, zwei feste Bunkertypen (750 kg und 1.300 kg), elektrische Schüttler im Pflanzband, ein Dammformblech und eine Düngereinheit.


Vorteile

  • Mechanisch angetriebener Pflanzkanal mit einstellbarem Boden an der Zulaufseite
  • Furchenpflug im Parallelogramm und feste Fräsen – ein zentrales Tiefenkontrollrad
  • Optionale Integration der Reihendüngung
  • Mechanisch angetriebene Schüttler (einstellbar)

 

AVR Ceres 200H

Die Ceres 200H ist eine zweireihige Pflanzmaschine, die mit fast allen Funktionen ihrer größeren Geschwister ausgestattet ist. Wenn Sie nach der Steinentfernung auf eine zweireihige Bepflanzung beschränkt sind, können alle Funktionen der vierreihigen Maschinen auf eine zweireihige Breite reduziert werden. Wie die M-Version ist die Ceres 200H eine zweireihige Anbau-Pflanzmaschine. Sie wird aber vollhydraulisch angetrieben und verfügt über ein umfassendes Technologiepaket und einen größeren Bunker.

Die Maschine ist für das Pflanzen in vorkonstruierten Beeten konzipiert, d. h. hauptsächlich für Böden, in denen bereits eine Steinauslese erfolgt ist.


Vorteile

  • Große Räder
  • Schmale Furchenpflüge
  • Möglichkeit, die Räder neben dem Bett zu positionieren
  • Boden-Schleifbleche halten den Boden im Inneren der Maschine
  • Großer, (bis zu 2,85 m) breiter und leicht zu befüllender hydraulischer Kippbunker

Die Pflanzmaschine Ceres 200H ist mit einem modernen Touchscreen (5 Zoll) mit eindeutigen Symbolen ausgestattet. Das Bedienfeld kann nach Wunsch konfiguriert werden und verfügt über einen umfangreichen Speicher, um die Maschineneinstellungen und Parzellendaten zu speichern. Optional ist ein 7-Zoll-Display erhältlich.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tine Coopman | Marketing & Communication | +32 (0)51 24 55 66 | tinecoopman@avr.be
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verpassen Sie keine Einladung und informieren Sie sich über alle Neuigkeiten: Melden Sie hier im Newsletter an!